Schriftgröße
Schriftgröße klein  Schriftgröße mittel  Schriftgröße groß 


Aktuelles aus dem Kinder - und Jugendbüro
Hier findest Du die neuesten Nachrichten aus dem Kinder - und Jugendbüro ...


Veranstaltungen
Was geht ab, ey !! Aktuelle Veranstaltungen ...


Suche meinen Sport
Die Sportsuchmaschine (Externer Link)


Wir unterstützen:
Klicks gegen rechts (Externer Link)


Konzept

Aktivtage mit Feuerwehr am Spielplatz Dieses Rahmenkonzept legt die Grundstruktur und wesentlichen Eckpunkte der städtischen Jugendarbeit fest. Es dient als Basis und Orientierungshilfe für die Detailkonzeptionen der einzelnen Einrichtungen, Dienste und Maßnahmen und gibt für einen mittelfristigen Zeitraum die Zielausrichtung für die Weiterentwicklung der Jugendarbeit in Freilassing vor.

Seit der Verabschiedung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes im Jahr 1991, spätestens jedoch mit dem Bayerischen Ausführungsgesetz von 1993, wird den möglichen Maßnahmen der Kinder- und Jugendarbeit ein größerer und weitläufigerer Rahmen als früher zugedacht.

Sicherlich deckt auch in Freilassing die Vereinsjugendarbeit einen Großteil der Jugendarbeit über ehrenamtliche Tätigkeit ab. Jedoch sind die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Verbände für die Auseinandersetzung und Bewältigung der Schwierigkeiten, mit denen die "heutige" Jugend konfrontiert, oftmals nicht ausreichend qualifiziert und dadurch überfordert.

Ein immer größer werdender Anteil dieser Generation ist gekennzeichnet durch:
  • erhöhte Verhaltensauffälligkeit
  • weniger Orientierung an gemeinschaftlichen Interessen
  • weniger Akzeptanz der Grundsätze eines Vereins
  • erhöhte Bereitschaft zu Gewalt
  • erhöhte Bereitschaft zu Extremismus
  • erhöhte Distanzlosigkeit zu Alkohol und anderen Drogen
  • erhöhtes Konsumverhalten
  • erhöhtes Gefährdungspotential aufgrund von Beschäftigungsmangel

Gerade diese jungen Menschen sind durch Vereinsjugendarbeit nur schwer zu erreichen. Auch in Freilassing ziehen immer mehr Jugendliche den informellen Treff, z.B. auf der Straße, vor.
Diese und andere Gründe veranlassten die Stadt Freilassing bereits 1993, für das damalige Jugendheim, eine hauptamtliche Fachkraft der Jugendarbeit anzustellen.
1994 wurde für diese Einrichtung ein erstes Konzept erstellt und mit einem Personalwechsel im November 1995 wurden die ersten Schritte in den Bereich der gemeindlichen Jugendpflege unternommen.

Heute bedarf es einer Anpassung der vorhandenen Konzeption der Einrichtung und einer differenzierten Darstellung der Entwicklung und der entstandenen Arbeitsfelder. Daraus ergibt sich die Notwendigkeit einer Arbeitsgrundlage für die Jugendarbeit der Stadt Freilassing.

Dieses Grundlagenpapier dient zur Reflexion und Überprüfung der Effizienz der Arbeit. Es soll als Hilfestellung bei der Planung und Durchführung von Maßnahmen dienen und für alle Beteiligten eine gemeinsame Basis darstellen.


Josef Flatscher                                                                        Michael Schweiger
Erster Bürgermeister der Stadt Freilassing                                     Stadtjugendpfleger